Meckern auf hohem Niveau: Pit Baumgartner präsentiert neues Projekt „Quicksand“

Preisfrage: Wie beschreibt man ein Album, das die Plattenfirma als „Next Door Pop“ klassifiziert? Zugegeben, so wirklich aussagekräftig ist diese Genrebezeichnung nicht. Das Album „Economic Poetry“ dafür um so mehr. Verantwortlich dafür zeichnet kein geringerer als Pit Baumgartner, seines Zeichens auch der Produzent von De-Phazz. Mit Quicksand hat der umtriebige Musiker nun sein nächstes Projekt in Angriff genommen. Und der typische Baumgartner-Sound, der mit warmen Harmonien, jazzigen Improvisationen und jeder Menge Grooves gewürzt ist, findet sich in jedem Song, jedem Refrain und jedem Takt wieder. Mit dabei: Ein ganzes Orchester von Piano bis Panflöte, von Tabla bis Trompete – Jazz-Gitarre, Mundharmonika und eingängige Bassläufe sowieso. Aber auch jede Menge perkussive Instrumente, die Songs wie „Say Good-Bye To Cinderella“ fast etwas weltmusikalisches verleihen, sind mit von der Partie.

Demnach überzeugt das musikalische Niveau des Albums voll und ganz, auch wenn ein wenig mehr Distanz zu den bisherigen De-Phazz-Produktionen sicher nicht geschadet hätte. Denn die Abwechslung fehlt. Nicht auf dem Longplayer selbst, denn jeder Song ist für einen anderen Tanzstil geeignet: Von „Mayday – Payday“ als Pasodoble bis hin zum groovenden „Love Antique“ als Slow Fox ist so ziemlich alles dabei, was die Parkettböden deutscher Tanzschulen zum Vibrieren bringt. Aber „Economic Poetry“ könnte auch gut als neues De-Phazz-Album durchgehen – und da hätte ein bisschen mehr Innovation gut getan. Definitiv reizvoll ist aber die zarte Stimme von Sandie Wollasch, die ein kleines Stück unter Kate Bush angesiedelt ist und die verschiedenen Tempi der Songs locker mitgehen kann.

Für Fans von Pit Baumgartners Sound ist „Economic Poetry“ sicher ein echtes Muss. Allen, die noch keine seiner Produktionen ihr Eigen nennen und dem ambitionierten Lounge-Sound des Albums nicht abgeneigt sind, haben ab 28. Januar 2011 die Chance, ihre Plattensammlung um das Genre „Next Door Pop“ zu erweitern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s