Monatsarchiv: Juni 2014

„Habt Ihr Bock auf Ibiza?!“

cocobeachibiza3_rustyNein, es ist nicht der legendäre Ausruf von DJ-Urgestein Sven Väth, der Thema dieses Posts sein soll – aber die grobe geografische Richtung stimmt schon einmal. Mittelmeer. Balearen. Ibiza. Die Partyinsel schlechthin.

Viele Beachclubs, viele Clubs, viele Menschen auf der Suche nach Erholung, Erleuchtung oder Euphorie. Und mittendrin: Der Coco Beach Club, direkt gelegen an der Platja d’en Bossa. Rechtzeitig zum Start in den Sommer und zum 10 jährigen Jubiläum des Clubs, in dem man nicht nur entspannen und sonnen, sondern auch gut essen kann, erscheint Coco Beach Ibiza Vol. 3, zusammengestellt von Coco Beach Resident DJ Paul Lomax.

Das Ergebnis: Ein gelungener Mix aus aktuellen Lounge-Tracks und entspannten Deep House Songs, darunter Sounds von Marlon Hoffstadt, Stee Downes, Nicone & Sascha Braemer, Dino Lenny, Nolan feat. Amber Jolene, Artenvielfalt feat. NatNat, Worakls, Chopstick & Johnjon, Kant und noch vielen mehr. Anspieltipp: „Good Morning“ von Rufus & P – mit Gute Laune-Garantie. Und damit sind wir irgendwie wieder bei Sven Väth, denn der Satz „Guuude Laune, Alder“ entstammt ebenfalls der legendären Partynacht auf der Timewarp 2006.

Advertisements

Caipi, Sonne und Musik: Der richtige Sound zum brasilianischen Sommer 2014

vargo_summer_2_rustyKeine Frage: Alle Augen liegen dieser Tage auf Brasilien – und das natürlich nicht zuletzt aufgrund der omnipräsenten Fußballweltmeisterschaft. Doch auch für die Ohren hat das größte Land Südamerikas einiges zu bieten. Die lokale Musik ist vielfältig und facettenreich – denn Samba ist nicht gleich Samba und Sergio Mendes beileibe nicht der einzige Musiker des Landes, auch wenn man diesen Eindruck als Europäer leicht bekommen könnte…

Als Vorreiter und feste Größe des Chillout-Genres hat sich Ansgar Üffink alias Vargo Lounge in diesem Sommer der Kombination von sanften Klängen und brasilianischem Flair verschrieben. Seine Compilation „Summer Celebration 2 Brazil Edition 2 by Vargo“ versprüht Sommerfeeling, Gute Laune und einen kleinen Eindruck des bunten brasilianischen Treibens. Zu den Kontributoren zählen internationale wie brasilianische Künstler, die Mischung biedert sich nicht an oder kommt mit Altbekanntem ums Eck. Besonders hörenswert sind „Deusa Negra“ von Bobby Brazil und „Rio, Pt. 2“ von Afterlife. Auch die Uptempo-Nummern im letzten Drittel der CD „Summer Haze“ von Grant Nalder sowie „Demanda“ von Rasmus Faber und Clara Mendes machen Spaß und können durch subtile lateinamerikanische Samples überzeugen ohne dabei in eine billige, Agogo- oder Cuica-schwangere Instrumentalisierung abzudriften – gut gemacht!

Ein nettes Gimmick zur Vorstellung der CD ist der Videoblog von Ansgar Üffink und Manager Timm Korth, die sich nach Rio de Janeiro aufmachen, um die Künstlerin Fernanda Porto ausfindig zu machen, die mit dem rhythmischen Bossa Nova-Song „Só Tinha de Ser Com Você“ auf der Compilation vertreten ist. Ob nun wirklich die fehlende Lizenzvereinbarung oder einfach eine nette Marketing-Idee dahintersteht, ist zweitrangig. Denn unterhaltsam und stimmungsvoll sind die Videoclips unter http://www.summer-celebration.de allemal!