Schlagwort-Archive: Gülbahar Kültür

Coole Cover, clever compiled.

Cover_300dpi„Cover“. Allein schon das Wort hat irgendwie einen negativen Beigeschmack: Kopiert. Abgekupfert. Verpfuscht… Vielen Coversongs haftet ein wenig schmeichelhaften Image an. Damit wollte sich die umtriebige Radio-journalistin und DJane Gülbahar Kültür wohl nicht abfinden – und hat sich auf die Suche nach besonderen, speziellen – nach hörenswerten Coverversionen, gemacht.

Das Ergebnis: „Beautiful Cover Versions Vol. I“, eine Compilation, die es auf zwei CDs bzw. mit 29 Songs in sich hat. Geordnet nach „Past Times“ auf CD 1 und „Good Times“ auf CD 2. Viele der Tracks sind absolut hörenswert. Dabei streckt sich die musikalische Bandbreite ziemlich weit – vom jiddischen Song „Bei Mir Bist Du Schoen“, hier in einer Version von Ella Fitzgerald mit druckvoller Jazz-Combo Begleitung bis hin zu „Bye Bye Love“, im Original von den Everly Brothers, im entspannten Singer-Songwriter-Style von Madeleine Peyroux. Zwar gibt es auch ein paar Tanzflächen-kompatible Produktionen zu entdecken, aber mich überzeugen eher die leisen Töne. Zum Beispiel der zur wunderschönen Jazz-Ballade umgeschriebene Tina Turner Hit „We Don’t Need Another Hero“ von Mr. Redhorn, Nils Landgren, persönlich. Inklusive Posaunensolo, versteht sich. „Rausschmeißer“ zum Schluss ist – natürlich im positivst-möglichen Sinne – die alte Stevie Wonder Nummer „Part Time Lover“, die auch als gitarrenschwangerer Gipsy-Kracher eine gute Figur macht. Ebenfalls mit dabei sind bekannte Namen wie Ex-Spice Girl Melanie C oder Dance-Sängerin Sophie Ellis-Bextor.

Manche Songs erkennt man vom ersten Ton an, andere Künstler gönnen sich mehr Freiraum bei ihrer Interpretation, so dass auch eingefleischte Musikliebhaber ein wenig rätseln müssen. Mich hat vor allem die Zusammenstellung der Songs überzeugt, tut sich für den geneigten Hörer doch eine neue, bunte Cover Welt auf, die den meisten von uns bisher verschlossen geblieben sein dürfte. Vielleicht stehen genau dafür auch die vielen bunten Schmetterlinge auf dem Cover…

Ich bleibe dabei: Musik hilft gegen alles. Auch gegen den bevorstehenden Herbst-Blues. Und „Beautiful Cover Versions Vol. 1“ ein besonders wirksames Gute-Laune-Mittel.

„Beautiful Covers Vol. 1“ ist am 10. Oktober 2014 bei Lola’s World Records erschienen. Mehr Infos auf der Facebook Seite des Labels https://www.facebook.com/lolasworldrecords

Advertisements

Die Welt auf einer Scheibe

gh2_rustypicturesKeine fünf Monate ist es her, dass mit „Global Hits Vol. 1“ eine kunterbunte Mischung mit Gute-Laune-Musik aus aller Herren Länder in den Handel kam. Offenbar fand die Zusammenstellung den Gefallen des geneigten Publikums. Denn nun schickt sich schon der zweite Teil an, den ausklingenden Sommer zu versüßen.

Wieder im Galopp durch die unterschiedlichsten Stil- und Musikrichtungen, wieder mit viel Gute Laune Potenzial. Und wieder zusammengestellt von Gülbahar Kültür, die als international erfahrene Musikjournalistin schon bei der ersten Zusammenstellung von „Global Hits“ ein gutes Händchen für die richtige Mischung bewiesen hat.

Reggae aus Neuseeland? Funk und Ska aus Ghana? Oder doch lieber groovender Elektro-Swing aus Österreich? Gegenfrage: Warum denn nicht gleich alles auf einmal? Denn genau das macht den Reiz aus – es ist nicht die gefühlvolle Ballade „1000 Miles“ von Lindiwe Suttle, die als erster Song die Compilation eröffnet und auch nicht die die freakige Gipsy-Folk Nummer „Juanita Guerolita“ von . Das Geheimnis liegt in der Mischung selbst, im für deutsche Radiohörer eher Unbekannten. Und so unterschiedlich die Songs auch sein mögen, so meilenweit sie auch in ihren Stilen auseinander liegen mögen – so gut passen Sie in diese Compilation. Ist es nicht schön, einmal über den Tellerrand zu hören? Hier ist die – zweite – Chance dazu!