Schlagwort-Archive: Melanie Fiona

Give It To Me Right – Melanie Fiona im Frankfurter Hof

Neues Album, zahlreiche TV-Auftritte in den USA, mehrere Top 10 Hits in Europa, Top 40 in Deutschland – und jetzt auch noch eine Grammy-Nominierung als „Best Female R&B Vocalist“: Keine Frage: Melanie Fiona hat in den vergangenen Monaten hart an ihrer Karriere gearbeitet. Entsprechend hoch ist die Erwartungshaltung, als die Kanadierin am 12.12. um 21 Uhr die Bühne des Frankfurter Hofs in Mainz betritt. Unterstützt wird sie von einer vierköpfigen Band und zwei Background-Sängerinnen.

Gleich die erste Nummer geht gut ab – und das Publikum dankt es mit tosendem Applaus. Dass der unbestuhlte Frankfurter Hof noch Platz für ein paar Leute mehr gehabt hätte, tut der Stimmung keinen Abbruch – und Melanie Fiona selbst ist sichtlich gut gelaunt. Sie scherzt, flirtet, singt und tanzt mit den Mainzern – und schießt sogar Fotos vom und mit dem Publikum. Das Programm selbst ist ein gut abgestimmter Mix aus ihren eigenen Hits wie „Give It To Me Right“ oder „It Kills Me“ und ein paar schönen Cover-Songs, zum Beispiel Sam Sparro’s „Black And Gold“ oder „Killing Me Softly“ von Roberta Flack. Der Sound ist sehr R&B-lastig, jedoch unternimmt die Sängerin immer wieder kurze Ausflüge in Richtung Motown oder Blues – zum Beispiel mit der sinnlichen Nummer „Monday Morning“. Stimmlich weiß Melanie Fiona definitiv zu überzeugen – und klingt dabei live noch deutlich dynamischer und vielseitiger als auf ihrer CD „The Bridge“. Auch die Band macht ihre Sache gut, hätte aber sicherlich noch mehr Potenzial gehabt. Schade, dass in den Arrangements kein Platz für das ein oder andere Solo war und die Musiker ihr Können nur in isolierten 30-Sekunden-Tracks unter Beweis stellen dürfen. Nach rund 75 Minuten und einer Zugabe tanzt Melanie Fiona zu einem Michael Jackson-Medley von der Bühne – und entlässt ihre Fans gut gewärmt in die kalte Winternacht.

Im Vorprogramm spielte die deutschen Newcomer-Band Kennedy LovesMe – und präsentierte dem neugierigen Publikum eine halbe Stunde gut gemachten Deutsch-Pop im Stil von Laith Al-Deen. Vor allem Sänger Steve konnte mit seiner soulig-warmen Stimme punkten. 2010 soll das erste Album der Stuttgarter erscheinen.

Mehr Bilder von mir gibt’s auf der Webseite von mainzeins.de

Advertisements

Melanie Fiona in Mainz

Am 12. Dezember kommt Melanie Fiona nach Mainz – ich freue mich auf ein Konzert abseits von abgedroschenen R&B-Beats und allzu mainstreamigem Hip-Hop-Gefuddel – denn Melanie Fiona liegt der Rhythmus und die Musik bereits im Blut! Immerhin sind beide Elternteile Musiker. Die Single „Give It To Me Right“ fand ich schonmal nicht schlecht. So lasse ich mir R&B gefallen. Den Rest des Albums kenne ich (noch) nicht, werde aber natürlich an dieser Stelle darüber berichten!

Und wie schon bei Tom Gaebel verlost auch diesmal wieder das Stadtportal mainzeins.de 3 x 2 Tickets für das Konzert!